Radtour von Wien nach St. Pölten durch die nieder­öster­reichischen Voralpen (durch­ge­führt 2008)

Diese Radtour führt über eine Länge von 180 km, wobei in Summe rund 1200 Höhen­meter über­wunden werden.

 

Start ist in Wien-Inzers­dorf (190 m). Aus dem Westen Wiens erreicht man Inzers­dorf etwa über den Liesing­radweg. Von Inzers­dorf geht es dann am Ther­men­radweg (genaue Kilo­meter­angaben hier) durch das Wiener Becken in Richtung Süden. Ab Laxen­burg ver­läuft der Radweg schließlich entlang des Wiener Neu­städter Kanals. Ab etwa Sollenau zweigt man in Richtung Piesting­tal ab. Durch dieses führt der sehr schöne Bieder­meier­radweg (genaue Kilo­meter­angaben hier) entlang der Piesting nach Guten­stein (480 m). In Pernitz kann man dabei einen Abstecher zu den Myra­fällen machen.

Ab Guten­stein wird es schließlich an­spruchs­voller, die Route führt nun auf schmaler Straße hinauf zur Haselrast (780 m) und an­schließend hinab nach Rohr am Gebirge. Weiter geht es durch das Tal des Zellen­bachs bis zum Zu­sammen­fluss von Zellen­bach und Schwarza (640 m). Ab hier folgt man der Schwarza nach Tiefental. Zum Zeitpunkt, als ich die Tour gefahren bin, handelte es sich hierbei um eine relativ un­berührte Gegend mit un­asphaltierten Straßen.

Tiefental bei Rohr im Gebirge 2008
In Tiefental bei Rohr im Gebirge

Von Tiefen­tal geht es hinauf zum Ochsattel (820 m) und an­schließend weiter nach Hochreith (880 m), dem höchsten Punkt der Tour. Nun führt die Straße bergab nach dem nahe St. Aegyd am Neu­walde im Tal der Un­recht­traisen gelegenen Mitterbach.

Straßentunnel nahe Hochreith (Mitterbach) 2008
Straßentunnel nahe Hochreith (Mitterbach)

In Mitterbach folgt man dem Traisen­radweg (genaue Kilo­meter­angaben hier) nach Freiland (400 m), von wo aus man mit einem Abstecher nach Türnitz zur so­ge­nannten Pau­linen­höhle (Fußweg ab ca. 570 m Seehöhe) gelangt. Es kann natürlich auch ohne diesen Abstecher direkt von Freiland nach St. Pölten gefahren werden, wobei man dann aber auf einen Besuch der durchaus sehens­werten Höhle verzichten muss. Nach­folgend ein paar Fotos dieser rund 200 Meter langen Höhle. In der Nähe gibt es noch eine zweite Höhle - die Jung­frauen­höhle - die aber deutlich kleiner ist.

Eingang der Paulinenhöhle bei Türnitz 2008
Eingang der Paulinenhöhle bei Türnitz
In der Paulinenhöhle bei Türnitz 2008
In der Paulinenhöhle 1
In der Paulinenhöhle bei Türnitz 2008
In der Paulinenhöhle 2
In der Paulinenhöhle bei Türnitz 2008
In der Paulinenhöhle 3

Nach­dem man von Türnitz wieder zurück nach Freiland gelangt ist, geht es am Traisen­radweg (genaue Kilo­meter­angaben hier) entlang der Traisen über Lilienfeld, Traisen und  Wil­helms­burg bis  nach St. Pölten (270 m).

Verwandte Seiten

Jimdo

Seite erstellt im September 2014