Faszinierende Gletscherimpressionen

Schmelzwasserbäche auf Gletscheroberflächen (Supraglazialer Abfluss)

Bei Gletschern kann das Schmelzwasser nicht nur am Grund, sondern auch an der Oberfläche abfließen (supraglazialer Abfluss). Ähnlich wie bei gewöhnlichen Bächen und Flüssen können sich mit der Zeit Mäander - also Schlingen - ausbilden, auch wenn man leider nicht so häufig auf dieses beeindruckende Phänomen trifft. Wo die Schmelzwasserbäche im Eis verschwinden, entstehen sogenannte Gletschermühlen. Nachfolgend ein paar Eindrücke:

Kleiner Schmelzwasserbach auf Gletscheroberfläche
Kleiner Schmelzwasserbach auf Gletscheroberfläche
Großer Schmelzwasserbach auf Gletscheroberfläche
Großer Schmelzwasserbach auf Gletscheroberfläche
Schmelzwasserbach verschwindet in einer Gletschermühle
Schmelzwasserbach verschwindet in einer Gletschermühle
Mäander eines Schmelzwasserbaches auf der Gletscheroberfläche
Mäander eines Schmelzwasserbaches auf der Gletscheroberfläche

Weitere Eindrücke

Verschmutzung von Eis- und Schneeoberflächen erhöht grundsätzlich den Anteil der absorbierten Sonnenstrahlung und beschleunigt somit die Schmelze. Sind die Schuttschichten allerdings mächtiger, schützen sie den Gletscher durch die Abschirmung. Unter großen Blöcken schmilzt das Eis langsamer als jenes, das freiliegt. Es entstehen sogenannte Gletschertische:

Gletschertisch
Gletschertisch

letzte Änderung der Seite: Winter 2013/14

Verwandte Unterseiten: