Hochwasserprognosen - Archiv/Evaluation - 2018

Auf dieser Seite werden Hoch­wasser­prognosen aus dem Jahr 2018 archiviert.

 

>> Archiv für 2019

>> Archiv für 2017

 

Aktuelle Hoch­wasser­prognosen findet man hier:

>> Hoch­wasser­prognosen für die Bäche im Westen Wiens

Hochwasser am 24.12.2018

 

  Hochwasser

 Prognosezeitpunkt:

23.12. - 18:00

klein klein-mäßig mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 HQ1-HQ2 HQ2-HQ5 HQ5-HQ15 HQ15-HQ30 > HQ30
Bäche im Nordwesten  hoch gering-mittel         
Wienfluss-Einzugsgebiet            
Wienfluss - Weidlingau hoch  mittel gering       
Mauerbach hoch  mittel        

andere Bäche

hoch  gering-mittel        
Wienfluss - Hütteldorf hoch   mittel gering       
Liesing-Einzugsgebiet            
Liesing hoch  gering-mittel         

andere Bäche

hoch  gering-mittel         

Niederschlagsereignis vom 26.11.2018

 

  Hochwasser

Prognosezeitpunkt:

25.11. - 16:00

klein klein-mäßig mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 HQ1-HQ2 HQ2-HQ5 HQ5-HQ15 HQ15-HQ30 > HQ30
Bäche im Nordwesten gering-mittel          
Wienfluss-Einzugsgebiet            
Wienfluss - Weidlingau gering-mittel          
Mauerbach mittel  gering        

andere Bäche

gering-mittel           
Wienfluss - Hütteldorf mittel  gering        
Liesing-Einzugsgebiet            
Liesing mittel  gering        

andere Bäche

gering-mittel          

 

Die Prognose wurde am mittleren Nachmittag heraus­ge­nommen, als auf den Wiener­wald­hügeln Richtung Westen doch etwas früher als erwartet Schneeregen und Schneefall einsetzten. Auch die Böden scheinen noch etwas trockener gewesen zu sein als an­ge­nommen.

Niederschlagsereignis von 1.9.-3.9.2018

 

  Hochwasser

Prognosezeitpunkt:

1.9. - 10:00

klein klein-mäßig mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
größere Unsicherheiten durch Gewitter  <HQ1 HQ1-HQ2 HQ2 - HQ5 HQ5 - <HQ15 HQ15 - HQ30 > HQ30
Bäche im Nodwesten mittel-hoch gering-mittel gering       
Wienfluss-Einzugsgebiet            
Wienfluss - Weidlingau mittel-hoch  gering-mittel

gering

     
Mauerbach hoch  mittel gering-mittel      

andere Bäche

mittel-hoch  gering-mittel gering      
Wienfluss - Hütteldorf  hoch gering-mittel gering      
Liesing-Einzugsgebiet            
Liesing mittel gering-mittel gering      

andere Bäche

 mittel-hoch gering-mittel  gering      

 

  Hochwasser

letzte Aktualisierung:

2.9. - 14:00

klein klein-mäßig mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
größere Unsicherheiten durch Gewitter  <HQ1 HQ1-HQ2 HQ2-HQ5 HQ5-HQ15 HQ15-HQ30 > HQ30
Bäche im Nordwesten hoch mittel gering      
Wienfluss-Einzugsgebiet            
Wienfluss - Weidlingau hoch mittel

gering-mittel

     
Mauerbach hoch mittel-hoch gering-mittel      

andere Bäche

hoch mittel gering      
Wienfluss - Hütteldorf  hoch mittel-hoch gering-mittel      
Liesing-Einzugsgebiet            
Liesing hoch mittel gering      

andere Bäche

 hoch mittel  gering      

Niederschlagsereignis von 27.6.-29.6.2018

Prognose betreffend der ersten Hochwasserspitze am Vormittag des 28.6.

Am Vorabend erstellte Wahr­schein­lichkeits­ab­schätzung:

 

Prognosezeitpunkt:

27.6. - 18:00
Hochwasser
  klein mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 - <HQ2 HQ2 - <HQ5 HQ5 - <HQ15 HQ15 - HQ30 > HQ30
Bäche im Nodwesten gering-mittel        
Wienfluss-Einzugsgebiet          
Wienfluss - Weidlingau mittel gering      
Mauerbach gering-mittel        

andere Bäche

gering-mittel        
Wienfluss - Hütteldorf mittel gering      
Liesing-Einzugsgebiet          
Liesing mittel        

andere Bäche

gering-mittel        

 

Prognosetext in den Neuigkeiten vom Vorabend:

 

"Durch den teils länger an­hal­tenden kräftigen Regen kommende Nacht und morgen Vormittag könnte es ab morgen Vormittag eventuell ein kleineres Hochwasser am Wienfluss geben - aus jetziger Sicht bleibt die Jähr­lich­keit aber wahrscheinlich unter HQ1, der Wien­fluss­radweg könnte allerdings von Hüttel­dorf fluss­auf­wärts über­schwemmt werden)."

 

In der Früh um 7:30 erstellte Kurz­frist­prognose für den Vormittag:

 

  Wasserführung
  leicht erhöht * mäßig erhöht ** stärker erhöht ***

bedeutendes / großes Hochwasser

Abschnitt Hütteldorf-Hietzing hoch  mittel gering  

 

* Wienfluss­radweg kann von Hütteldorf fluss­auf­wärts stellenweise über­schwemmt sein

** Radweg­über­fahrt in Hütteldorf kann über­schwemmt sein

*** Wien­fluss­radweg kann auch unterhalb von Hütteldorf (stellenweise) über­schwemmt sein

 

Nach der Wasser­führung in Ober St. Veit zu schließen wurde der Wien­fluss­radweg oberhalb von Hütteldorf ab etwa 9:00 über­schwemmt. Danach gab es noch einen leichten Anstieg der Wasser­führung, wobei  das Maximum zwischen 10:30 und 11:30 erreicht wurde. Die Radwegüber­fahrt wurde nicht über­schwemmt und die Jähr­lich­keit blieb deutlich unter HQ1.

Letzte Aktualisierung

 

Letzte Aktualisierung: 29.6.2018 - 1:00 Hochwasser
  klein klein-mäßig mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 HQ1-HQ2 HQ2 - HQ5 HQ5 - <HQ15 HQ15 - HQ30 > HQ30
Bäche im Nodwesten gering-mittel gering        
Wienfluss-Einzugsgebiet            
Wienfluss - Weidlingau mittel gering-mittel        
Mauerbach mittel gering-mittel        

andere Bäche

gering-mittel gering        
Wienfluss - Hütteldorf mittel gering-mittel        
Liesing-Einzugsgebiet            
Liesing gering-mittel  gering        

andere Bäche

gering-mittel  gering        

Niederschlagsereignis am 25.5.2018

Am 25.5. überquerte eine Höhen­kalt­front den Norden Österreichs - Vergleiche auch Wetterkarte der ZAMG. Besonders am Vormittag gab es im Osten Öster­reichs regional länger anhaltenden konvektiv durch­setzten Regen (Gewitter). Noch am Vortag bestanden recht große Un­sicher­heiten bezüglich der genauen Regen­mengen und ihrer räum­lichen Verteilung.

 

Im Vorhinein wurde, die Wahr­schein­lichkeit für ein kleines Hoch­wasser auf Grund der konvektiven Anteile vor allem für kleinere Ein­zugs­gebiete und den Mauerbach als mittel eingestuft (Eintreffen in etwa 1/3-2/3 der Fälle an­ge­nommen), für Wienfluss und Liesing als gering-mittel (Annahme, dass das Ereignis im Bereich des Möglichen liegt, aber eher nicht eintrifft), ein mäßiges Hochwasser wurde generell als möglich aber eher un­wahr­scheinlich angesehen. Im Endeffekt fielen im Westen Wiens nur rund 10 mm Regen, womit ein Hoch­wasser­ereignis ausblieb. Knapp östlich von Wien hat die ZAMG in Großenzersdorf hingegen rund 40 mm Niederschlag gemessen (aktuelle Messwerte der ZAMG für Niederösterreich).

Hochwasserprognose vom 25.5. nach Mitternacht (Wahr­schein­lichkeits­ab­schätzung)

 

Prognosezeitpunkt:

25.5. - 2:00
Hochwasser

größere Unsicherheiten

da konvektive Anteile

klein mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 - <HQ2 HQ2 - <HQ5 HQ5 - <HQ15 HQ15 - HQ30 > HQ30
Bäche im Nodwesten mittel gering-mittel (gering)    
Wienfluss-Einzugsgebiet          
Mauerbach mittel gering-mittel      

andere große Bäche

(> 5 km² Einzugsgebiet)

 mittel gering-mittel      

kleine Bäche

(< 5 km² Einzugsgebiet)

mittel gering-mittel (gering)    
Wienfluss gering-mittel gering      
Liesing-Einzugsgebiet          
Liesing gering-mittel  gering      

andere große Bäche

(> 5 km² Einzugsgebiet)

 mittel   gering-mittel      

kleine Bäche

(< 5 km² Einzugsgebiet)

 mittel   gering-mittel  (gering)    

Niederschlagsereignis am 15.5.2018

Am 15.5.2018 brachte ein wenig intensives Dauer­nieder­schlags­ereignis im Westen Wiens rund 20 mm Niederschlag. Am 14.5. wurde am frühen Abend eine Hoch­wasser­prognose erstellt.

 

Der Grund für die Prognose war eine mögliche links­schiefe Nieder­schlags­verteilung durch eventuelle kräftige Schauer zum Schluss des Ereignisses. Die Wahr­schein­lichkeit für ein kleines Hochwasser an den Bächen im Westen Wiens wurde folglich als gering bis gering-mittel eingestuft. Bei geringer-mittlerer Wahr­schein­lichkeit wird davon ausgegangen, dass das Ereignis im Bereich des Möglichen liegt, aber eher nicht eintrifft. Schließlich blieben kräftige Schauer aus und es ergab sich eine rechts­schiefe Nieder­schlags­verteilung, womit die Bäche maximal eine leicht erhöhte Wasser­führung erreichten.

Hochwasserprognose vom 14.5. am frühen Abend (Wahr­schein­lichkeits­ab­schätzung)

 

  Hochwasser
  klein mäßig bedeutend

bedeutend-

groß

groß
  <HQ1 - <HQ2 HQ2 - <HQ5 HQ5 - <HQ15 HQ15 - HQ30 > HQ30
Bäche im Nodwesten gering        
Wienfluss-Einzugsgebiet          
Mauerbach gering-mittel  gering      

andere große Bäche

(> 5 km² Einzugsgebiet)

gering-mittel gering      

kleine Bäche

(< 5 km² Einzugsgebiet)

gering(-mittel) gering      
Wienfluss gering(-mittel) gering      
Liesing-Einzugsgebiet          
Liesing gering-mittel gering      

andere große Bäche

(> 5 km² Einzugsgebiet)

gering-mittel gering      

kleine Bäche

(< 5 km² Einzugsgebiet)

gering-mittel gering      

Niederschlagsereignis am 2.5.2018

In der Nacht vom 2. auf den 3.5. gab es im nördlichen Wienerwald über mehrere Stunden hinweg fast un­unter­brochen gewittrigen Starkregen. In der Folge entwickelte sich am Wienfluss eine - durch zwei Hauptanstiege ge­kenn­zeichnete - Hoch­wasser­welle.

Prognosetext in den Neuigkeiten vom 2.5. um 20:30

Nach 20:00 zeichnete sich immer deutlicher ab, dass zumindest ein kleineres Hochwasser am Wienfluss auftreten könnte. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, wie lange genau die Gewitter­tätigkeit anhalten würde. Auf Grund des voraus­sichtlich recht schnellen (stuz­flut­artigen) Anstiegs, wurde um 20:30 folgende Prognose erstellt:

 

"Die anhaltende Gewitter­tätigkeit über dem nörd­lichen Wienerwald wird in den kommenden Stunden zu einem starken Anstieg des Wien­flusses führen. Ein größeres Hochwasser ist auf Grund der trockenen Böden nicht zu erwarten, der Wiental-Radweg könnte aber vor allem oberhalb von Hüttel­dorf über­schwemmt werden."

 

Tatsächlich erfolgte in Hüttel­dorf zwischen 21:40 und 21:55 ein erster starker Anstieg, durch welchen der Wien­tal­radweg von Hüttel­dorf fluss­auf­wärts innerhalb kurzer Zeit über­schwemmt wurde. Die Jähr­lichkeit dieses ersten Maximums blieb aber unter HQ1. Gegen 22:00 zeichnete sich ab, dass es noch eine zweite Hochwasserwelle geben würde. Zwischen 22:30 und 22:50 erfolgte der zweite starke Anstieg, wobei ein HQ1-HQ2 erreicht wurde. Danach stieg der Wienfluss noch mit moderater Anstiegs­geschwindig­keit bis knapp 1:00 weiter auf ein in etwa 3-jähr­liches Hochwasser an, und der Wien­tal­radweg wurde auch unterhalb von Hüttel­dorf über­schwemmt.

Verwandte Seiten

Seite erstellt im Mai 2018